Interview: Lisa Krusche

Wäre Lisa Krusche eine Aktie, wir würden investieren! Ihren Debütroman “Unsere anarchistischen Herzen” haben wir bereits in Folge 151 besprochen, der Folgentitel “Die Grind-Gang” war damals von ihrer Mitarbeit an der Anthologie “Mindstate Malibu” inspiriert. Und weil wir Lisas Sprache, Stories und Ideen feiern, hat die Show mit der härtesten Tür im Podcast-Business bei der letztjährigen Gewinnerin des Deutschlandfunkpreises durchgeklingelt! 🙂

Weiterlesen »

Interview: Verena Keßler

Was für ein Erstlingswerk! Gleich mit ihrem Debüt „Die Gespenster von Demmin“ konnte Verena Keßler nicht nur das Feuilleton überzeugen und wurde für den ZDF-Aspekte-Literaturpreis nominiert, sondern hat auch hier im Papierstau-Podcast Jubelstürme ausgelöst. Mehr als gute Gründe die sympathische Jungautorin zum Gespräch einzuladen und sie über die Hintergründe ihres Romans auszufragen. Hört rein!

Weiterlesen »

Folge 134: feat. Ursula & Cihan

Die ultimative Jahresabschlussfolge! Nachdem Ihr in Folge 132 mit den Geschenketipps auch gleich unsere Jahreshighlights serviert bekommen habt, machen wir uns in dieser Folge selbst ein Geschenk, indem wir mit Japanisch-Übersetzerin Ursula Gräfe und Debütautor Cihan Acar über 2020 sprechen.
Ursula und Cihan waren Anfang des Jahres schon einmal zu Gast (hört Euch die Interviews unbedingt an!) und lassen jetzt mit Eurer Podcast-Gang das Jahr ausklingen.

Weiterlesen »

Interview: Clemens J. Setz

Was sind das für Menschen, die Plansprachen erfinden, wer erlernt sie und warum? Diesen Fragen geht Clemens Setz in seinem neuen Buch „Die Bienen und das Unsichtbare“ nach. Meike hat mit Clemens Setz über Grammatikpäpste, im Kinderzimmer erdachte Sprachkönigreiche, die Zauberkraft der Poesie und Sprache als Kontrollinstrument gesprochen.
Außerdem geht es um das kreative Potential von Twitter-Deutsch, Tinder dates gone wrong und Gender-Sternchen. Hört rein!

Weiterlesen »

Interview: Cihan Acar

Robin und Meike haben mit Cihan Acar, der mit “Hawaii” einen fantastischen Debüt-Roman vorgelegt hat über seinen Weg als Schriftsteller, sein Buch und weiteren Pläne gesprochen.
Im Text geht es um Kemal, dessen Karriere als Fußball-Profi ein abruptes Ende findet – desillusioniert kehrt er in seine Heimatstadt Heilbronn zurück, auf der Suche nach einem neuen Ziel und nach einem Ort, an dem er dazu gehört. Ein geniales Werk, dass wir euch nur wärmstens empfehlen können.

Weiterlesen »

Interview: Thorsten Nagelschmidt

Thorsten Nagelschmidts Berlin-Roman „Arbeit“ setzt denen ein Denkmal, die arbeiten, während andere schlafen oder feiern: Im Verlauf einer Nacht treffen wir den Türsteher eines Clubs, eine Späti-Inhaberin, den Portier eines Hostels, einen Drogen-Dealer, einen Taxifahrer und viele andere Protagonistinnen und Protagonisten, die in der Literatur viel zu selten eine Rolle spielen. Ein großartiges Buch, das uns so sehr begeistert hat, dass wir Thorsten Nagelschmidt unbedingt befragen mussten.

Weiterlesen »

Interview: Florian Schwarz

Passend zu seinem gerade veröffentlichten Roman “Stichling” hat sich Robin mit Instagram-Koryphäe und Jungautor Florian Schwarz virtuell getroffen. Die Beiden reden über die Veröffentlichung und Hintergründe von Florians Debütroman, den neu-gegründeten Verlag mit dem passenden Namen “Buchfink Verlag” und natürlich den süßen Welpen Carlos.
Außerdem erfahrt ihr, wie Florian mit Rezensionen umgeht und wieso gerade der erste Weltkrieg als Leitthema gewählt wurde.

Weiterlesen »

Interview: Angela Lehner

Passend zur vorletzten Folge hat Robin am Dienstag ein Interview mit der zweifach nominierten Erfolgsautorin Angela Lehner geführt.
Die beiden unterhalten sich dabei natürlich hauptsächlich über ihren Debütroman “Vater unser”, der im Februar bei Hanser erschienen ist und nicht nur das Feuilleton schwer beeindrucken konnte, sondern auch direkt auf einem der vordersten Plätze unserer Jahreshighlights gelandet ist. Wir wünschen euch viel Spaß beim Hören, bis nächste Woche!

Weiterlesen »

Interview: Friedemann Karig

Aufgrund diverser Erkrankungen, Schwierigkeiten bei der Terminfindung und allem, was sonst so schiefgehen kann, gibt es heute anstatt einer neuen Folge ein Interview. Tim hat vor kurzem mit Friedemann Karig gesprochen, der in Folge 68 zwei Mal Thema war.
Gemeinsam sprechen sie über die Entstehung der beiden Bücher, seinen Weg zum Autorendasein und über Thomas Gottschalk. Tjanun. Das Ganze auf einer Länge von über 80 Minuten, sogar länger als eine reguläre Folge!

Weiterlesen »

Interview with Joey Goebel

Als kleines Bon-Bon für zwischendurch gibt es nun das Interview (auf Englisch), welches Robin und Kay mit Joey Goebel geführt haben. Dabei haben sie über seine musikalische Karriere als Sänger der fantastischen Punk-Band The Mullets, den Wechsel zum Autor und natürlich über „Irgendwann wird es gut“ und „Vincent“ gesprochen.
Wir bedanken uns noch mal beim Diogenes-Verlag und der Buchhandlung Markus in Gütersloh, die uns so freundlich empfangen haben!

Weiterlesen »