Folge 182: Schöne Welt Dingsbums

In dieser Folge mit Meike, Robin & Anika: „Bitterer Zucker“ von Avni Doshi, „Ready Player One“ & „Ready Player Two“ von Ernest Cline und „Diese Frauen“ von Ivy Pochoda.
Die heutige Folge wird euch präsentiert von der Leselotte, einem praktischen Hilfsmittel zum bequemen Lesen ohne, dass die Arme einschlafen – im Vorgeplänkel erzählen wir euch mehr über dieses Accessoire für Vielleser*innen.

Weiterlesen »

Interview: Angela Lehner

Bereits zum zweiten Mal hat es die renommierte Autorin Angela Lehner durch die härteste Tür im Podcast-Interview-Business geschafft — durch unsere! Ihr neuer Roman „2001“ handelt von einer Jugend in Österreich, der Furcht vor dem Erwachsenwerden und der Frage, was nach der Schule kommt. Welche Rolle eigene Erfahrungen, technische Fortschritte sowie Musikplaylists spielen, könnt ihr im brandneuen Interview erfahren — ab sofort für alle verfügbar, schaltet ein!

Weiterlesen »

Folge 180: Psychische Turniere

In dieser Folge: „Meine Freundin Natalia“ von Laura Lindstedt, „Paradais“ von Fernanda Melchor und „The Beast in Me“ von Franz Dobler.
Bevor wir uns den regulären Büchern dieser Folge widmen, hauen wir schon im Vorgeplänkel einen Kracher raus: Die von uns hoch geschätzte Carolin Kebekus hat mit „Es kann nur eine geben“ ein feministisches Sachbuch geschrieben, das unterhaltsam und klug zugleich ist.

Weiterlesen »

Folge 179: Next Level Shit

In dieser Folge mit Meike, Robin und Anika: „Die Freiheit einer Frau“ von Édouard Louis, „Mein kleines Prachttier“ von Marieke Lucas Rijneveld und „FRAUEN LITERATUR“ von Nicole Seifert.
Die Papierstau-Gang im Partymodus: Der hervorragende Clemens J. Setz hat den Georg-Büchner-Preis erhalten, und die Laudatio kam vom wunderbaren Ijoma Mangold. Wir eskalieren (und verweisen auf unser Setz-Interview).

Weiterlesen »

Folge 178: Ihr habt meine Kunst nicht verstanden

In dieser Folge mit Anika, Meike und Robin: „Barbara stirbt nicht“ von Alina Bronsky, „Der andere Ort“ von Rachel Cusk und „Unter Wasser atmen“ von An Yu.
Bevor wir uns auf drei neue Romane stürzen, gibt es schon im Vorgeplänkel einen echten Kracher: Musiker Dave Grohl erzählt in seiner Autobiografie „Der Storyteller“ aus seinem Leben, das er zu großen Teilen in gleich zwei legendären Bands verbracht hat.

Weiterlesen »

Folge 177: Sapperlot!

In dieser Folge: „Every“ von Dave Eggers, „Spätmoderne in der Krise“ von Andreas Reckwitz & Hartmut Rosa und „Die Erinnerung an unbekannte Städte“ von Simone Weinmann.
“Blaue Frau” ist laut der Jury des Deutschen Buchpreises der “Roman des Jahres” – wir haben da ein paar Anmerkungen. Und: “Eurotrash” ist laut der Jury von Papierstau Podcast der “Roman des Jahres” – wir haben da ein paar wissenschaftliche Einschätzungen zum Text von Literaturwissenschaftler Dr. Kreknin!

Weiterlesen »

Folge 175: It’s lonely at the top

In dieser Folge mit Anika, Robin und Meike: „Hitze“ von Raven Leilani, „Herrscht 07769“ von László Krasznahorkai und „Dinge, an die wir nicht glauben“ von Bryan Washington.
Die heutige Folge wird euch präsentiert vom Göttinger Literaturherbst, der in seinem 30. Jubiläumsjahr vor allem im Bereich Onlinelesungen viel zu bieten hat – im Vorgeplänkel verraten wir euch mehr zum vielfältigen Programm dieses Events.

Weiterlesen »

Folge 174: Alles Plebs, außer uns!

In dieser Folge mit Meike, Anika und Robin: „Crossroads“ von Jonathan Franzen, „Bestiarium“ von K-Ming Chang und „Heaven“ von Mieko Kawakami.
Wer gewinnt wohl dieses Jahr den Literaturnobelpreis? Didi Hallervorden? Wir halten mittlerweile alles für möglich, haben aber ein paar gute Vorschläge am Start (die wahrscheinlich besser als die tatsächliche Entscheidung sind! :-)). Und dann gibt’s für die Sachbuch-Freaks Geopolitik auf die Ohren: Wir lassen uns von Tim Marshall “Die Macht der Geographie im 21. Jahrhundert” erklären.

Weiterlesen »

Folge 173: Buchpreis Shortlist

In dieser Folge mit Robin, Meike und Anika: „Der zweite Jakob“ von Norbert Gstrein, „Vati“ von Monika Helfer, „Eurotrash“ von Christian Kracht, „Zandschower Klinken“ von Thomas Kunst, „Identitti“ von Mithu Sanyal und „Blaue Frau“ von Antje Rávik Strubel.
Nun ist sie also draußen, die Shortlist des Deutschen Buchpreises 2021. Sechs Titel sind noch im Rennen um den bekanntesten Literaturpreis des Landes. Doch was ist von dieser Auswahl zu halten?

Weiterlesen »