Folge 108: Chinese Democracy

In dieser Folge mit Anika, Robin & Meike: „Wuhan Diary“ von Fang Fang, „Zerbrochene Sterne“ von Ken Liu und „Die Klassenkameradinnen“ von Eileen Chang.
Auf ins Reich der Mitte: Eure Podcast-Crew hat heute eine Sonderfolge mit chinesischer Literatur im Gepäck. Zunächst sprechen wir allgemein über Literatur aus autoritären Staaten. Was ist von Büchern zu halten, die der Zensur standgehalten haben – kann man den Stimmen trauen oder sind „own voices“, die dem System entkamen, die einzig „wahren“ Quellen?

Weiterlesen »

Interview: Anja Rützel

Anja Rützel ist Autorin, Journalistin und Kulturwissenschaftlerin, für den “Spiegel” setzt sie sich regelmäßig mit Pop-Kultur und Fernsehen auseinander. Anika und Meike haben mit ihr über ihre Bücher “Trash-TV”, “Anja Rützel über Take That” (KiWi-Musikbibliothek) und “Schlafende Hunde” gesprochen – Kann Meike doch noch zum Take That-Fan bekehrt werden? Und warum ist Menschen, die Hunde und/oder Christian Kracht nicht mögen, einfach nicht zu trauen? Das Interview klärt auf!

Weiterlesen »

Folge 107: Augen auf

In dieser Folge mit Robin, Meike & Anika: „Oreo“ von Fran Ross, „Farbenblind“ von Trevor Noah und „Alles was Sie sehen ist neu“ von Annette Pehnt.
“Die Tribute von Klagenfurt” a.k.a. der Bachmann-Preis fand in diesem Jahr coronabedingt erstmals digital statt – natürlich ein Thema für Eure Podcast-Crew, die auch gleich mal die besten Momente des normalerweise live vor Publikum ausgetragenen Wettlesens Revue passieren lässt. Blut, Beat, Beef – Klagenfurt heißt: Literaturkritik am Limit!

Weiterlesen »

Folge 106: Manchmal haben Männer…

In dieser Folge mit Anika, Robin & Meike: „Daisy Jones and The Six“ von Taylor Jenkins Reid, „Das wirkliche Leben“ von Adeline Dieudonné und „Das Seidenraupenzimmer“ von Sayaka Murata.
Toughe Frauen mit starken Persönlichkeiten – das kennt ihr aus unserem Podcast, und das bieten wir euch natürlich auch literarisch! Vorher geht es um musikalische Literatur und Autoren*innen.

Weiterlesen »

Folge 105: Geschwisterliebe

In dieser Folge mit Meike, Robin & Anika: „Das Holländerhaus“ von Ann Patchett, „Vom Ende der Einsamkeit“ von Benedict Wells und „Der Empfänger“ von Ulla Lenze.
100 Jahre wäre Literaturpapst Marcel Reich-Ranicki in diesen Tagen geworden – Eure Podcast-Crew spricht darüber, was der streitbare und leidenschaftliche Literaturkritiker bewegt hat und was gute Buchbesprechungen ausmacht. Außerdem geben die drei einen Einblick in ihre ersten Kontakte.

Weiterlesen »

Folge 104: Oh là là!

In dieser Folge mit Anika, Meike & Robin: „Das Leben des Vernon Subutex“ von Virginie Despentes, „Elementarteilchen“ von Michel Houellebecq und „Die 120 Tage von Sodom“ vom Marquis de Sade.
Bonjour, mesdames et messieurs! Lassen Sie sich von uns in dieser Sonderfolge in die garantiert nicht jugendfreien Gefilde der französischen Literatur entführen! Vorab bringen wir euch im Vorgeplänkel auf den neusten Stand der Literaturszene. Die Frankfurter Buchmesse soll stattfinden – finden wir nicht gut.

Weiterlesen »

Folge 103: Wir haben Bock!

In dieser Folge mit Meike, Anika & Robin: „Die rechtschaffenen Mörder“ von Ingo Schulze, „Sie hat Bock“ von Katja Lewina und „Stern 111“ von Lutz Seiler. Außerdem: Der Börsenverein des Deutschen Buchhandels hat den Internetriesen eBay verklagt, weil dieser im Weihnachtsgeschäft Kund*innen mit 10% Rabatt auf Bücher gelockt hat. So geht das nicht, argumentiert der Börsenverein: Nur wenn Verbraucher*innen den vollen Preis zahlen, wird der Zweck der Buchpreisbindung nicht unterlaufen.

Weiterlesen »

Interview: Cihan Acar

Robin und Meike haben mit Cihan Acar, der mit “Hawaii” einen fantastischen Debüt-Roman vorgelegt hat über seinen Weg als Schriftsteller, sein Buch und weiteren Pläne gesprochen.
Im Text geht es um Kemal, dessen Karriere als Fußball-Profi ein abruptes Ende findet – desillusioniert kehrt er in seine Heimatstadt Heilbronn zurück, auf der Suche nach einem neuen Ziel und nach einem Ort, an dem er dazu gehört. Ein geniales Werk, dass wir euch nur wärmstens empfehlen können.

Weiterlesen »

Folge 102: Burning H(e)art

In dieser Folge mit Meike, Robin und Anika: “Ich an meiner Seite” von Birgit Birnbacher, “Herzklappen von Johnson & Johnson” von Valerie Fritsch und “Kleine Feuer überall” von Celeste Ng.
Heute wird’s heiß im Podcast: Bücher, Diskussionen, alles brennt! Bevor wir anfangen zu zündeln, sprechen wir über Literatur im Fernsehen. Welche Formate gibt es, welche schauen wir und funktioniert das überhaupt? Wir erleben Literatur bevorzugt in Text- oder Audioform, warum, erklären wir im Vorgeplänkel.

Weiterlesen »

Interview: Thorsten Nagelschmidt

Thorsten Nagelschmidts Berlin-Roman „Arbeit“ setzt denen ein Denkmal, die arbeiten, während andere schlafen oder feiern: Im Verlauf einer Nacht treffen wir den Türsteher eines Clubs, eine Späti-Inhaberin, den Portier eines Hostels, einen Drogen-Dealer, einen Taxifahrer und viele andere Protagonistinnen und Protagonisten, die in der Literatur viel zu selten eine Rolle spielen. Ein großartiges Buch, das uns so sehr begeistert hat, dass wir Thorsten Nagelschmidt unbedingt befragen mussten.

Weiterlesen »