Folge 137: Besser als wie

In dieser Folge mit Anika, Robin und Meike: „Das Baby ist meins“ von Oyinkan Braithwaite, „Bad Regina“ von David Schalko und „Der Mann im roten Rock“ von Julian Barnes.
Eine neue Literaturverfilmung und der Geburtstag eines Mannes, der New York ein unvergessliches literarisches Dankmal gesetzt hat: Im Vorgeplänkel geht’s mal wieder um die Themen, die die Literaturwelt bewegen! Und dann gibt’s Neuerscheinungen auf die Ohren.

Weiterlesen »

Interview: Verena Keßler

Was für ein Erstlingswerk! Gleich mit ihrem Debüt „Die Gespenster von Demmin“ konnte Verena Keßler nicht nur das Feuilleton überzeugen und wurde für den ZDF-Aspekte-Literaturpreis nominiert, sondern hat auch hier im Papierstau-Podcast Jubelstürme ausgelöst. Mehr als gute Gründe die sympathische Jungautorin zum Gespräch einzuladen und sie über die Hintergründe ihres Romans auszufragen. Hört rein!

Weiterlesen »

Folge 135: Die Tribute von Papierstau Teil 2

In dieser Folge mit Meike, Anika & Robin: „Geständnisse“ von Kanae Minato, „Clockwork Orange“ von Anthony Burgess und „Hören Sie gut zu und wiederholen Sie!!!“ von Jón Gnarr.
Willkommen im Lesejahr 2021! Wie geht ihr es an, werdet ihr euch an diversen Challenges und Leselisten versuchen? Oder lest ihr grundsätzlich sowieso nur, worauf ihr Bock habt, ganz ohne Plan? Im Podcast werden wir euch auch in diesem Jahr wieder viele spannende Neuerscheinungen.

Weiterlesen »

Folge 134: feat. Ursula & Cihan

Die ultimative Jahresabschlussfolge! Nachdem Ihr in Folge 132 mit den Geschenketipps auch gleich unsere Jahreshighlights serviert bekommen habt, machen wir uns in dieser Folge selbst ein Geschenk, indem wir mit Japanisch-Übersetzerin Ursula Gräfe und Debütautor Cihan Acar über 2020 sprechen.
Ursula und Cihan waren Anfang des Jahres schon einmal zu Gast (hört Euch die Interviews unbedingt an!) und lassen jetzt mit Eurer Podcast-Gang das Jahr ausklingen.

Weiterlesen »

Folge 133: Latinoamericano

In dieser Folge mit Anika, Robin & Meike: „Das Geisterhaus“ von Isabel Allende, „Hündin“ von Pilar Quintana und „Rayuela“ von Julio Cortázar.
Habt ihr auch schon genug vom Winter? Dann kommt mit uns mit: Wir laden ein zu unserer großen literarischen Südamerikareise! Vor dem Start bitten wir euch, den Sicherheitshinweisen im Vorgeplänkel zu lauschen. Dort erläutern wir, warum Gabriel García Márquez heute nicht mit an Bord ist und welche wiederkehrenden Turbulenzen für Unruhe sorgen.

Weiterlesen »

Folge 132: Die Tribute von Papierstau

Heute geht’s bei Euren drei Lieblings-Podcaster*innen um genau drei Dinge: Geschenke, Geschenke und noch mehr Geschenke! Zuerst beim großen Wichtel-Wahnsinn: Wer muss in der ersten Sendung des neuen Jahres welches Buch vorstellen? Und handelt es sich bei den Wichtelbüchern um Präsente oder buchgewordene Rutenschläge?
Dann empfehlen wir Euch da draußen Buchgeschenke.

Weiterlesen »

Folge 131: Lamellen der Persönlichkeit

In dieser Folge mit Robin, Meike & Anika: „Die Chroniken des Aufziehvogels“ von Haruki Murakami, „Ein bisschen schlechter“ von Michel Houellebecq und „In eisige Höhen“ von Jon Krakauer.
Habt ihr schon Lesepläne für die faule Zeit zwischen den Jahren? Wir gehen das gemeinsam an: Eure Podcast-Gang wichtelt sich gegenseitig Bücher zu – und ihr seid live im Vorgeplänkel dabei!

Weiterlesen »

Folge 130: Salzstreuer voll Koks

In dieser Folge mit Meike, Robin und Anika: “60 Kilo Sonnenschein” von Hallgrimur Helgason, “Das Palais muss brennen” von Mercedes Spannagel und “Unsichtbare Frauen” von Caroline Criado-Perez.
Heute geht’s erst mal um das am heißesten erwartete politische Buch des Jahres: Den ersten Teil von Obamas Autobiografie, “Ein verheißens Land”! Wie sieht der 44. Präsident der USA seine Entscheidungen heute, und wie kam es zum Aufstieg Trumps? Barry klärt auf in Teil 1 seiner umfangreichen Biografie.

Weiterlesen »

Folge 129: Niveau-Limbo

In dieser Folge: „Die Gespenster von Demmin“ von Verena Keßler, „Alle Hunde sterben“ von Cemile Sahin und „Eroberung“ von Laurent Binet.
Die Gewinner des Booker Prize und des National Book Awards stehen fest – und eure Lieblingspodcastgang feiert kräftig mit, denn unsere Voraussagungen haben bei beiden Preisen voll ins Schwarze getroffen! Gedenken wollen wir aber auch und erinnern an die Kunst und das Leben des japanischen Literaten Yukio Mishima, der genau heute vor 50 Jahren verstarb.

Weiterlesen »

Interview: Clemens J. Setz

Was sind das für Menschen, die Plansprachen erfinden, wer erlernt sie und warum? Diesen Fragen geht Clemens Setz in seinem neuen Buch „Die Bienen und das Unsichtbare“ nach. Meike hat mit Clemens Setz über Grammatikpäpste, im Kinderzimmer erdachte Sprachkönigreiche, die Zauberkraft der Poesie und Sprache als Kontrollinstrument gesprochen.
Außerdem geht es um das kreative Potential von Twitter-Deutsch, Tinder dates gone wrong und Gender-Sternchen. Hört rein!

Weiterlesen »