Folge 185: feat. Ijoma Mangold

Er kannte uns schon, da haben wir noch in ganz kleinen Clubs gespielt: Ijoma Mangold, kulturpolitischer Korrespondent der „Zeit“, schaut heute in unserer Show vorbei, um mit uns über die Bücher des Jahres zu sprechen! Außerdem geht’s um Beef (oder um genauer zu sein: Rindertartar) im Feuilleton, die amüsantesten Selbstdarsteller des Jahres und den Zusammenhang zwischen Literaturempfehlungen und Psychoanalyse. Schaltet ein und erfahrt warum es sich bei Ijoma und der Crew in Wahrheit um vier Intellektuelle mit Hipster-Allüren handelt! 🙂

Weiterlesen

Interview: Angela Lehner

Bereits zum zweiten Mal hat es die renommierte Autorin Angela Lehner durch die härteste Tür im Podcast-Interview-Business geschafft — durch unsere! Ihr neuer Roman „2001“ handelt von einer Jugend in Österreich, der Furcht vor dem Erwachsenwerden und der Frage, was nach der Schule kommt. Welche Rolle eigene Erfahrungen, technische Fortschritte sowie Musikplaylists spielen, könnt ihr im brandneuen Interview erfahren — ab sofort für alle verfügbar, schaltet ein!

Weiterlesen

Folge 177: Sapperlot!

In dieser Folge: „Every“ von Dave Eggers, „Spätmoderne in der Krise“ von Andreas Reckwitz & Hartmut Rosa und „Die Erinnerung an unbekannte Städte“ von Simone Weinmann.
„Blaue Frau“ ist laut der Jury des Deutschen Buchpreises der „Roman des Jahres“ – wir haben da ein paar Anmerkungen. Und: „Eurotrash“ ist laut der Jury von Papierstau Podcast der „Roman des Jahres“ – wir haben da ein paar wissenschaftliche Einschätzungen zum Text von Literaturwissenschaftler Dr. Kreknin!

Weiterlesen

Folge 173: Buchpreis Shortlist

In dieser Folge mit Robin, Meike und Anika: „Der zweite Jakob“ von Norbert Gstrein, „Vati“ von Monika Helfer, „Eurotrash“ von Christian Kracht, „Zandschower Klinken“ von Thomas Kunst, „Identitti“ von Mithu Sanyal und „Blaue Frau“ von Antje Rávik Strubel.
Nun ist sie also draußen, die Shortlist des Deutschen Buchpreises 2021. Sechs Titel sind noch im Rennen um den bekanntesten Literaturpreis des Landes. Doch was ist von dieser Auswahl zu halten?

Weiterlesen

Folge 172: Buchpreis Longlist #4

In dieser Folge: „Besichtigung eines Unglücks“ von Gert Loschütz, „Zu den Elefanten“ von Peter Karoshi, „Zandschower Klinken“ von Thomas Kunst, „Der zweite Jakob“ von Norbert Gstrein und „Der Himmel vor hundert Jahren“ von Yulia Marfutova.
Der letzte Teil des großen Battle Royale, in dem alle 20 Titel der Longlist gegeneinander antreten! Wer steht auf der Papierstau-Shortlist?

Weiterlesen

Folge 171: Buchpreis Longlist #3

In dieser Folge: „Im Menschen muss alles herrlich sein“ von Sasha Marianna Salzmann, „Blaue Frau“ von Antje Rávik Strubel, „Die nicht sterben“ von Dana Grigorcea, „Der versperrte Weg“ von Georges-Arthur Goldschmidt und „Mitgift“ von Henning Ahrens.
Ring frei zu Runde 3: Auch heute treten wieder fünf Autor*innen an, deren Werke zwar schon auf der Longlist der Deutschen Buchpreises stehen – aber wo landen sie am Ende im Papierstau-Ranking? Das klären wir gewohnt meinungsstark.

Weiterlesen

Folge 170: Buchpreis Longlist #2

In dieser Folge mit Anika, Robin und Meike: „Drei Kameradinnen“ von Shida Bazyar, „Die Nibelungen“ von Felicitas Hoppe, „Vater und ich“ von Dilek Güngör, „Vati“ von Monika Helfer und „Gentzen oder: Betrunken aufräumen“ von Dietmar Dath.
Und weiter geht’s: Hier kommt Teil zwei unseres großen Battle Royale zur Longlist des Deutschen Buchpreises 2021! Welche sechs Romane schaffen es auf unsere Shortlist?

Weiterlesen

Folge 169: Buchpreis Longlist #1

In dieser Folge mit Meike, Anika und Robin: „Es ist immer so schön mir dir“ von Heinz Strunk, „Identitti“ von Mithu Sanyal, „Mein Lieblingstier heißt Winter“ von Ferdinand Schmalz, „Die Eroberung Amerikas“ von Franzobel und „Eurotrash“ von Christian Kracht.
Es ist soweit: Die 2021er Edition unserer Buchpreisextravaganza startet genau JETZT! Wer hat am Ende bei uns die Nase vorn?

Weiterlesen

Interview: Timon Karl Kaleyta

Er ist ein echter Renaissance-Mann: Romanautor, Drehbuchschreiber, Journalist, Forschungsinstitutsgründer, Musiker und lebendes Gesamtkunstwerk Timon Karl Kaleyta!
Im Interview haben wir Timon zu seinem Schelmenroman, der verdächtige Parallelen zu seinem eigenen Leben aufweist, ausgefragt, außerdem ging es natürlich um den Bachmannpreis, die tiefschürfende Lyrik seiner Band „Susanne Blech“, seine, ähem, Forschungstätigkeit beim Institut für Zeitgenossenschaft, und seine Arbeit mit Christian Ulmen.

Weiterlesen