Folge 145: Schwing!!!

In dieser Folge mit Robin, Anika & Meike: „Klara und die Sonne“ von Kazuo Ishiguro, „Die Anderen“ von Laila Lalami und „Wie man langsamer verliert“ von Robin Robertson.
Hurra, die Frankfurter Buchmesse findet statt – also zumindest wurde es angekündigt, und Eure Lieblings-Podcaster*innen haben auch schon ein Zimmer reserviert. Mehr dazu und über die Nominierungen für den Women’s Prize for Fiction 2021 gibt’s im Vorgeplänkel!

Weiterlesen »
Folgenbild 144

Folge 144: Jetzt kracht’s

In dieser Folge mit Meike, Robin & Anika: „Eurotrash“ von Christian Kracht, „Fang den Hasen“ von Lana Bastašić und „Blanko“ von Peter Terrin.
Kontroversen, heiße Diskussionen und jede Menge Fragen, wohin man schaut: Wer darf wessen Gedichte (nicht) übersetzen und warum (nicht)? Wer hat wann ein Rezensionsexemplar von welchem Buch erhalten? Und was bedeutet eigentlich das Wort „Sperrfrist“? Wir haben nach Antworten gesucht – und sind fündig geworden!

Weiterlesen »

Folge 143: Christian Kracht

In dieser Folge mit Robin, Meike und Anika: „Faserland“, „1979“, „Ich werde hier sein im Sonnenschein und im Schatten“ und “Imperium” von Christian Kracht.
Willkommen zur großen Krachtiade: Das Schweizer Barbourjacken-Testimonial mit bedenklicher Expertise in mongolischen Murmeltierzubereitungsarten ist ganz nebenbei einer der großartigsten Schriftsteller, die sich auf diesem schönen Erdenrund herumtreiben (und er treibt sich bekanntlich wirklich überall herum).

Weiterlesen »

Folge 142: Der Schellenbaum

In dieser Folge mit Anika, Robin & Meike: „Adas Raum“ von Sharon Dodua Otoo, „Hard Land“ von Benedict Wells und „DAVE“ von Raphaela Edelbauer.
Zwölf junge Autor*innen sind für den diesjährigen Literaturpreis „Text & Sprache“ nominiert – und wir finden viele Namen aus unserer Show auf der Liste! Dann klären wir auf, warum die großen Buchhandelsketten gegen die öffentlichen Büchereien protestieren und wieso Quentin Tarantino nun zum Romanautor wird.

Weiterlesen »

Folge 141: Distinktionsgewinn

In dieser Folge mit Meike, Anika und Robin: “Kim Jiyoung, geboren 1982” von Cho Nam-Joo, “Identitti” von Mithu Sanyal und “Kindheit” von Tove Ditlevsen.
Wir kannten sie schon, da haben sie noch in ganz kleinen Clubs gespielt — aber wenn interessante Bücher eine hohe Auflage erzielen, sind wir die letzten, die weinen, weil wir dem potenziellen Disktinktionsgewinn hinterhertrauern! Aber bevor wir in den Hype-Train in Richtung Woke-Village einsteigen, sprechen wir über Misogynie in der Literaturkritik.

Weiterlesen »

Folge 140: Ich mag Spaghetti-Eis

In dieser Folge mit Robin, Meike & Anika: „Sprich mit mir“ von T. C. Boyle, „Oder sind es Sterne“ von Eva Munz und „Das Licht, das erlosch“ von Ivan Krastev, Stephen Holmes.
Dieser Tage wäre er 90 Jahre alt geworden: Wir gedenken Thomas Bernhard, dem österreichischen Literaten in Lederhosen! Auch heißes Thema im Vorgeplänkel: Die Literaturkritik im Wandel – was ist da los im Feuilleton? Eure Podcast-Crew wirft einen kritischen Blick auf das Geschehen.

Weiterlesen »

Folge 139: Wiener Schlawiner

In dieser Folge mit Anika, Robin & Meike: „Mädchen, Frau, etc.“ von Bernadine Everisto, „Die Eroberung Amerikas“ von Franzobel und „Cosmopolis“ von Don DeLillo.
Richtige Entscheidung, trotzdem unglaublich traurig: Nachdem der Termin erst verschoben wurde, um die Veranstaltung zu retten, wurde die Leipziger Buchmesse nun auch für dieses Jahr abgesagt. Eure Podcast-Gang hat natürlich alle Infos. Dann geht’s los mit den neuesten Hypes auf dem Buchmarkt!

Weiterlesen »

Folge 138: Halbnackt im Dachgeschoss

In dieser Folge mit Meike, Robin & Anika: „Der Tod in ihren Händen“ von Ottessa Moshfegh, „Erste Person Singular“ von Haruki Murakami und „Das Verschwinden der Erde“ von Julia Phillips.
Lyrik ist verstaubt und öde? Von wegen! Eure Podcastcrew ist immer noch ganz hin und weg vom Auftritt der jungen Poetin Amanda Gorman mit ‚the hill we climb‘. Wir sprechen über dieses tolle Gedicht im Vorgeplänkel und haben dazu weitere Literaturnews im Gepäck.

Weiterlesen »

Folge 137: Besser als wie

In dieser Folge mit Anika, Robin und Meike: „Das Baby ist meins“ von Oyinkan Braithwaite, „Bad Regina“ von David Schalko und „Der Mann im roten Rock“ von Julian Barnes.
Eine neue Literaturverfilmung und der Geburtstag eines Mannes, der New York ein unvergessliches literarisches Dankmal gesetzt hat: Im Vorgeplänkel geht’s mal wieder um die Themen, die die Literaturwelt bewegen! Und dann gibt’s Neuerscheinungen auf die Ohren.

Weiterlesen »

Interview: Verena Keßler

Was für ein Erstlingswerk! Gleich mit ihrem Debüt „Die Gespenster von Demmin“ konnte Verena Keßler nicht nur das Feuilleton überzeugen und wurde für den ZDF-Aspekte-Literaturpreis nominiert, sondern hat auch hier im Papierstau-Podcast Jubelstürme ausgelöst. Mehr als gute Gründe die sympathische Jungautorin zum Gespräch einzuladen und sie über die Hintergründe ihres Romans auszufragen. Hört rein!

Weiterlesen »