Folge 66: Richtungswechsel

In dieser Folge: „Wenn der Wind singt / Pinball 1973“ von Haruki Murakami, „Cari Mora“ von Thomas Harris und „Elefant“ von Martin Suter.
Nach längerer Zeit begrüßen Robin und Tim mal wieder Kayleigh, aber da ihr in der Zwischenzeit einiges passiert ist, war eine Auszeit bitter nötig. Das Vorgeplänkel schließt an das von letzter Woche an: die drei besprechen Feuilleton Kritiken und diskutieren darüber, wie für sie eine gute Rezension aussieht, selbst wenn es ein Verriss ist.

Weiterlesen »

Folge 65: Realitätsverdruss

Nach einer hitzigen Woche sind Robin, Tim und Mara mal wieder zusammengekommen, um über frische Bücher zu sprechen!
Das Vorgeplänkel dreht sich um Rezensionen, vornehmlich enttäuschte, unkonstruktive Kundenrezensionen bei Amazon und Co.
Außerdem besprechen sie in dieser Folge die Bücher: „Die Geschichte der Bienen“ von Maja Lunde, „Du hättest gehen sollen“ von Daniel Kehlmann und „Der Tod so nah“ von Belinda Bauer.

Weiterlesen »

Folge 54: Tristesse

Nachdem die ersten Gehversuche des Frühlings gescheitert sind und es nun wieder angemessen kalt für den Winter ist, ist auch Schluss mit der guten Laune bei den Büchern! Allerdings nicht bei Robin, Tim und Kayleigh – auch, wenn ihre Buchauswahl anderes verspricht.
Im Vorgeplänkel sprechen die drei über den Markt des Self-Publishings. Außerdem geht es um „Schlachthof 5 oder Der Kinderkreuzzug“ von Kurt Vonnegut, „Der Junge“ von Alex Dahl und „Tired“ von Phil Jaco.

Weiterlesen »

Folge 53: Stoßgebete

Es scheint, als wolle 2019 den Frühling dieses Jahr besonders rasch einläuten und bringt neben fast schon sommerlich anmutenden Temperaturen eine neue Folge Papierstau Podcast mit sich.
Diesmal dabei – Robin, Mara und Kay und 3 Rezensionen, die es in sich haben. Doch zuerst geht es um die hitzige Debatte zu den Artikeln 11 & 13.
In dieser Folge: „Das andere Haus“ von Rebecca Fleet, „Gotteskind“ von John Wray und „A Head Full of Ghosts – Ein Exorzismus“ von Paul Tremblay.

Weiterlesen »