Folge 141: Distinktionsgewinn

Wir kannten sie schon, da haben sie noch in ganz kleinen Clubs gespielt — aber wenn interessante Bücher eine hohe Auflage erzielen, sind wir die letzten, die weinen, weil wir dem potenziellen Disktinktionsgewinn hinterhertrauern! Aber bevor wir in den Hype-Train in Richtung Woke-Village einsteigen, sprechen wir über Misogynie in der Literaturkritik.

Und dann geht’s auch schon los mit feministischer Literatur: Cho Nam-Joo wollte mit “Kim Jiyoung, geboren 1982” eine Debatte über die Situation der Frauen in Südkorea anstoßen, und das ist ihr gelungen: Das Buch hat einen veritablen Skandal ausgelöst und mehr als zwei Millionen Exemplare verkauft. Mehr dazu gibt’s nicht nur von Euren Lieblings-Podcaster*innen, sondern auch von Koreaexpertin Prof. Nadeschda Bachem!

Von Gender zu Race: In Mithu Sanyals Debütroman “Identitti” wird eine kultisch verehrte Professorin für Postcolonial Studies enttarnt – Saraswati ist gar keine Inderin, sie ist weiß! Ist das Identitätsdiebstahl oder eine Transracial Identity? Die Nachricht verbreitet sich von Düsseldorf in die ganze Welt, die Medien und Twitter eskalieren, und unsere Protagonistin Nivedita fragt sich, wie sie mit dem Sturz ihres Idols umgehen soll.

Zu guter Letzt wenden wir uns Tove Ditlevsen Kopenhagen-Trilogie zu, vor allem dem ersten Teil, “Kindheit”. Der autobiografische Roman spielt in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts und erzählt von einem dänischen Mädchen aus dem Arbeitermilieu, das frei sein möchte. Die mutige Protagonistin kämpft, zahlt aber für ihren Mut einen hohen Preis.

Abonnieren: Spotify | iTunes | Android | RSS

Timecodes:

00:00:00 - Vorgeplänkel: Misogynie in der Literaturkritik
00:10:29 - "Kim Jiyoung, geboren 1982" - Cho Nam-Joo
00:30:45 - "Identitti" - Mithu M. Sanyal
00:48:28 - "Kindheit" - Tove Ditlevsen

 

Buch-Infos:

Titel: Kim Jiyoung, geboren 1982
Autorin: Cho Nam-Joo
Übersetzung: Ki-Hyang Lee
Verlag: KiWi (2021)
Preis (Buch/eBook): 18,00 € / 14,99 €
Länge: 208 Seiten
Genre: Feminismus, Gesellschaft
Form: Hardcover
ISBN: 978-3462053289
Links: Verlag | LChoice (Affiliate)


Titel: Identitti
Autorin: Mithu M. Sanyal
Verlag: Hanser (2021)
Preis (Buch/eBook): 22,00 € / 16,99 €
Länge: 432 Seiten
Genre: Identität, Gesellschaft
Form: Hardcover
ISBN: 978-3446269217
Links: Verlag | LChoice (Affiliate)


Titel: Kindheit
Autorin: Tove Ditlevsen
Übersetzung: Ursel Allenstein
Verlag: Aufbau (2021)
Preis (Buch/eBook): 18,00 € / 13,99 €
Länge: 118 Seiten
Genre: Autobiografie, Feminismus
Form: Hardcover
ISBN: 978-3351038687
Links: Verlag | LChoice (Affiliate)


weitere Shownotes:

Artikel von Nicole Seifert: Schweig, Autorin – Misogynie in der Literaturkritik (54books)

 

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.