Interview: Sjón

Der isländische Autor Sjón ist einer der Lieblinge unseres Podcasts – und mit unserer Meinung sind wir nicht allein: Seine Werke wurden in über 30 Sprachen übersetzt, er wurde u.a. mit dem Literaturpreis des Nordischen Rates und dem isländischen Literaturpreis ausgezeichnet, war für seine Arbeit an “Dancer in the Dark” für den Oscar nominiert und schreibt immer wieder Songtexte für seine gute Freundin Björk.
Mehr dazu in diesem Gespräch, das Meike mit Sjón geführt hat.

Weiterlesen »

Folge 113: Nimm das, Adorno!

In dieser Folge mit Anika, Meike & Robin: „Sh*tshow“ von Richard Russo, „Codex 1962“ von Sjón und „Die zehn Lieben des Nishino“ von Hiromi Kawakami.
Vor unseren Besprechungen haben wir schon im Vorgeplänkel reichlich Lesetipps im Gepäck: Die Longlist für den Booker Prize ist da! Wir begutachten die 13 Titel, die es geschafft haben, und stellen einige der Bücher genauer vor. Dann wenden wir uns dem Thema “Donald Trump” zu und geben Tipps, welche Bücher sich lohnen, um sich zu informieren.

Weiterlesen »