Folge 113: Nimm das, Adorno!

In dieser Folge mit Anika, Meike & Robin: „Sh*tshow“ von Richard Russo, „Codex 1962“ von Sjón und „Die zehn Lieben des Nishino“ von Hiromi Kawakami.
Vor unseren Besprechungen haben wir schon im Vorgeplänkel reichlich Lesetipps im Gepäck: Die Longlist für den Booker Prize ist da! Wir begutachten die 13 Titel, die es geschafft haben, und stellen einige der Bücher genauer vor. Dann wenden wir uns dem Thema “Donald Trump” zu und geben Tipps, welche Bücher sich lohnen, um sich zu informieren.

Weiterlesen »

Interview: Ursula Gräfe

Haruki Murakami, Ryu Murakami, Sayaka Murata, Yukio Mishima, Hiromi Kawakami, Keigo Higashino und und und – sie alle werden von der wunderbaren Japanologin Ursula Gräfe ins Deutsche übersetzt. Und nicht nur wir sind Fans ihrer Sprachkunst: Im vergangenen Jahr erhielt Ursula in Japan den angesehen Noma-Preis für Übersetzung. Wir freuen uns riesig, dass die vielbeschäftigte Mittlerin zwischen den Literatur-Welten sich die Zeit genommen hat, unsere neugierigen Fragen zu beantworten.

Weiterlesen »