Interview: Leona Stahlmann

Die Hamburger Debüt-Autorin Leona Stahlmann hat uns mit ihrem BDSM-Bildungsroman „Der Defekt“ tief beeindruckt. In der Geschichte geht es um die 16-jährige Mina, die damit zurechtkommen muss, dass für sie eine Verbindung zwischen Sexualität und Schmerz besteht. Stahlmann holt hier natürlich nicht die „Fifty Shades of Grey“-Klischeekeule raus, sondern findet subtile, eindringliche Bilder. Robin und Meike haben mit Leona über ihren Weg zum Schreiben, über „Der Defekt“ und Leonas sonstige Projekte gesprochen.

Weiterlesen »

Folge 96: Alphabet Street

In dieser Folge mit Anika, Robin und Meike: „Die Optimisten“ von Rebecca Makkai, „Die Parade“ von Dave Eggers und „Der Defekt“ von Leona Stahlmann.
Aber los geht’s zu allererst mit internationaler Literatur: Die Jury des International Booker Prize hat ihre diesjährige Shortlist veröffentlicht und darauf findet sich spannende Literatur u.a. aus Argentinien, Japan und dem Iran – vielleicht kommen ja einige der Bücher demnächst in diesem Podcast vor? Stay tuned! *zwinker* *zwinker*

Weiterlesen »