Folge 170: Buchpreis Longlist #2

Und weiter geht’s: Hier kommt Teil zwei unseres großen Battle Royale zur Longlist des Deutschen Buchpreises 2021! Welche sechs Romane schaffen es auf unsere Shortlist?

Shida Bazyars “Drei Kameradinnen” trägt die solidarische Kampfeslust gleich im Titel: Drei Freundinnen, alle PoC, suchen einen Platz in der weißen Mehrheitsgesellschaft. Während die Medien über den NSU-Prozess berichten, ist eine von ihnen selbst in ein Verbrechen verstrickt – oder etwa doch nicht?

Felicitas Hoppe, setzt an, einen deutschen Mythos neu zu erzählen – oder vielleicht sogar zu zertrümmern? “Die Nibelungen. Ein deutscher Stummfilm” spielt mit den Inszenierungen und Auslegungen der berühmten Geschichte, die schon Quentin Tarantino zu Großtaten inspirierte.

Dann wird’s, wie so oft auf dieser Longlist, familiär: Monika Helfer erzählt in “Vati” von…ist klar, oder? Eben jener bücherverrückte, kriegstraumatisierte Mann wird zum Fokus in diesem zweiten Teil von Helfers autofiktionalem Projekt. Oder ist das ein Memoir? Oder eine Biografie? Wir gehen der Sache auf den Grund…

…und zwar auch im Falle von Dilek Güngörs “Vater und ich”. Der Vater von Güngörs narrativem alter ego Ipek kam als sogenannter “Gastarbeiter” aus der Türkei, im Buch suchen Vater und Tochter nach einem Weg, die Sprachlosigkeit zwischen ihnen zu überwinden. Aber vielleicht existieren innige Familienbande auch außerhalb verbaler Kommunikation?

Und dann, jaaaa, dann widmen wir uns Dietmar Daths Debattenklopper “Gentzen oder: Betrunken aufräumen. Ein Kalkülroman”. Ist das Kunst oder kann das weg? Das klassische Feuilleton und die Papierstau-Gang fechten hier ihren eigenen Battle Royale aus…

Abonnieren: Spotify | iTunes | Android | RSS

Timecodes:

00:00:00 - Einleitung
00:01:58 - "Drei Kameradinnen" - Shida Bazyar
00:19:46 - "Die Nibelungen" - Felicitas Hoppe
00:33:33 - "Vater und ich" - Dilek Güngör
00:44:43 - "Vati" - Monika Helfer
00:56:54 - "Gentzen oder: Betrunken aufräumen" - Dietmar Dath
01:13:12 - Unsere Shortlistkandidat*innen

 

Buch-Infos:

Titel: Drei Kameradinnen
Autorin: Shida Bazyar
Verlag: KiWi (04/2021)
Preis (Buch/eBook): 22,00 € / 18,99 €
Länge: 352 Seiten
Schlagworte: Freundschaft, Gesellschaftskritik
Form: Hardcover
ISBN: 978-3462052763
Links: Verlag


Titel: Die Nibelungen: Ein deutscher Stummfilm
Autorin: Felicitas Hoppe
Verlag: S. Fischer (09/2021)
Preis (Buch/eBook): 22,00 € / 18,99 €
Länge: 256 Seiten
Schlagworte: Nibelungensaga, Theater
Form: Hardcover
ISBN: 978-3100324580
Links: Verlag


Titel: Vater und ich
Autorin: Dilek Güngör
Verlag: Verbrecher (07/2021)
Preis (Buch/eBook): 19,00 € / 11,99 €
Länge: 112 Seiten
Schlagworte: Familie, Sprache
Form: Hardcover
ISBN: 978-3957324924
Links: Verlag


Titel: Vati
Autorin: Monika Helfer
Verlag: Hanser (01/2021)
Preis (Buch/eBook): 20,00 € / 15,99 €
Länge: 176 Seiten
Schlagworte: Familiengeschichte
Form: Hardcover
ISBN: 978-3446269170
Links: Verlag


Titel: Gentzen oder: Betrunken aufräumen
Autor: Dietmar Dath
Verlag: Matthes & Seitz (08/2021)
Preis (Buch/eBook): 26,00 € / 18,99 €
Länge: 604 Seiten
Schlagworte: Fragmente, Experimentell
Form: Hardcover
ISBN: 978-3751800358
Links: Verlag

 

Ein Kommentar

  1. Vielen Dank für die Folge. Ich habe bisher nur die Leseproben der Bücher gelesen. Manche Bücher, die mich aufgrund des Klappentextes interessiert hätten, haben mich dann aber in der Leseprobe wieder verloren. Dafür haben mir andere Bücher erst durch die Leseprobe gefallen. Falls ihr etwas dazu sagen könnt, würde mich interessieren, ob die Leseproben eurer Meinung nach gut gewählt sind, also einen guten Eindruck vermitteln, was das jeweils für ein Buch ist.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.