Halloween Special 2019

Muaaaa-hahaha: Eure gar schaurigen Podcast-Kürbisköpfe Robin, Mara und Meike melden sich diesmal aus einem dunklen Schacht in einem Spukhaus in Maine, wo die Regierung grausame KI-Experimente an einem Geist ohne Kopf durchführt (oder so)!
Doch bevor es um die schaurig-schöne Buch-Auswahl geht, widmen sich die drei Grusel-Connoisseure im Vorgeplänkel den besten Spuk-Gestalten aller Zeiten und stoßen dabei unversehens auf brisante Fragen, die blankes Entsetzen hervorrufen: Wer hat Fräulein Knüppelkuh eigentlich zur Schuldirektorin befördert? Liest Mara heimlich “Twilight”? Und was hat der fiese Schneemann Arktos mit dem “Nackidei”-Barden Rolf Zuckowski zu tun?

Nachdem die drei zur Beruhigung mit Graf Zahl ein paar Fledermäuse gezählt haben, steigt der Blutdruck dann gleich wieder: Robin stellt Mark Z. Danielewskis “Das Haus” vor. Der Indie-Grusel-Klassiker nimmt den Leser mit in ein Spukhaus, in dem sich Gänge und Zimmer befinden, die rein physikalisch gar nicht existieren dürften. In einem Mash-up aus pseudo-wissenschaftlicher Abhandlung und Found Footage-Horrorfilm rennt, stolpert und irrt der Leser mit den Protagonisten durch die Tiefe des nicht vorhandenen Raumes, auf der Suche nach Hinweisen im Text und begleitet von dem unguten Gefühl, dass da verdammt noch mal IRGEND ETWAS hinter ihm her ist…was für ein wahnsinnig schlaues und furchterregendes Buch!

Danach geht es ebenso wild und experimentell weiter, es wird aber auch ein bisschen lustiger: In “Frankissstein: Eine Liebesgeschichte” verbindet Jeanette Winterson die zum großen Teil wahre Entstehungsgeschichte des Grusel-Klassikers “Frankenstein” von Mary Shelley mit einer Storyline über den größenwahnsinnigen Forscher Dr. Viktor Stein (ha!), der den Tod mit den Mitteln der Künstlichen Intelligenz besiegen will. In diesen halben Dr. Frankenstein verliebt sich Ry (eine halbe “Mary” Shelley, doppel-ha!) und das Vexierspiel mit klassischen Horror-Motiven nimmt seinen gesellschaftskritischen, aber häufig auch schreiend komischen Lauf. Nehmt Euch in Acht vor der Lord Byron-Parodie Ron Lord, der KI-Sexroboter unters Volk bringen will!

Danach geht es weiter mit der allseits beliebten “Gänsehaut”-Reihe, denn was wäre eine Halloween-Folge ohne eine großzügige Prise Horror-Trash? Hier wird aus harmlosen Scherzen von frechen Bälgern furchterregender Ernst, denn “Der Geist ohne Kopf” versteht keinen Spaß (wie auch, so ohne Kopf?). Und weil Mara gerade so schön in schauriger Fahrt ist, haut sie noch ein paar weitere herrlich absurde Plots aus der Gänsehaut-Reihe raus – die Podcaster sind begeistert, denn auf solch herrlich abstruse Ideen muss man erst Mal kommen! Darauf drei große Bloody Marys!

Und zu guter Letzt widmet sich Meike noch einem Papierstau-Liebling, nämlich dem amerikanischen Horror-Großmeister Stephen King, der ganz nebenbei auch noch ein hervorragender Gesellschaftsanalytiker ist. In “Das Institut” geht es um Luke, einen Jungen mit paranormalen Fähigkeiten, der gekidnapped und in das titelgebenden Institut verschleppt wird. Dort werden an Kindern mit besonderen Begabungen grausame Experimente durchgeführt, bis sie, einer nach dem anderen, für immer im Hinterhaus der Einrichtung verschwinden. Luke freundet sich mit einigen seiner Leidensgenossen an und gemeinsam versuchen die Kids herauszufinden, was mit ihnen geschieht und warum. In einem anderen Teil des Landes kommt derweil Ex-Cop Tim den Machenschaften des Instituts auf die Spur…Ein wahrhaft beängstigender King, durchsetzt mit Verweisen auf gesellschaftliche Realitäten.

Also: Werft Euch ein altes Laken über und packt die Gummi-Würmer aus, jetzt gibt’s Halloween auf die Ohren!

Abonnieren: Spotify | iTunes | Android | RSS

Timecodes:

00:00:00 - Vorgeplänkel: Top 3 der gruseligsten Charaktere
00:16:47 - "Das Haus. House of Leaves" von Mark Z. Danielewski (inkl. Auszug)
00:41:44 - "Frankissstein" von Jeanette Winterson
00:53:06 - "Das Gespenst ohne Kopf" von R. L. Stine
01:04:30 - "Das Institut" - Stephen King

 

Buch-Infos:

Titel: Das Haus. House of Leaves
Autor: Mark Z. Danielewski
Übersetzung: Christa Schuenke
Verlag: Klett-Cotta (2007)
Preis (HC/TB): 30,00 € / 18,99 €
Länge: 797 Seiten
Genre: Horror, Dokumentation
Form: Hardcover
ISBN: 978-3608937770
Links: Verlag | LChoice (Affiliate)


Titel: Frankissstein
Autorin: Jeanette Winterson
Übersetzung: Brigitte Walitzek, Michaela Grabinger
Verlag: Kein&Aber (2019)
Preis (Buch/eBook): 24,00 € / 18,99 €
Länge: 400 Seiten
Genre: Horror, Dystopie, Sci-Fi
Form: Hardcover
ISBN: 978-3036958101
Links: Verlag | LChoice (Affiliate)


Titel: Das Gespenst ohne Kopf
Autor: R. L. Stine
Übersetzung: Katarina Ganslandt
Verlag: cbj (2001)
Preis (Buch): 5,00 €
Länge: 128 Seiten
Genre: Horror, Kinderbuch
Form: Taschenbuch
ISBN: 978-3570209301
Links: Verlag | LChoice (Affiliate)


Titel: Das Institut
Autor: Stephen King
Übersetzung: Bernhard Kleinschmidt
Verlag: Heyne (2019)
Preis (Buch/eBook): 26,00 € / 19,99 €
Länge: 768 Seiten
Genre: Horror, Entführung
Form: Hardcover
ISBN: 978-3453272378
Links: Verlag | LChoice (Affiliate)

 

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.