Folge 105: Geschwisterliebe

100 Jahre wäre Literaturpapst Marcel Reich-Ranicki in diesen Tagen geworden – Eure Podcast-Crew spricht darüber, was der streitbare und leidenschaftliche Literaturkritiker bewegt hat und was gute Buchbesprechungen ausmacht.

Dann geht es los mit einem Bestseller, der Medien und Leser*innen in den USA in Roman-Ekstase versetzt hat: Ann Patchett erzählt in “Das Holländerhaus” die Geschichte eines Geschwisterpaares, das von der bösen Stiefmutter aus dem Haus geworfen wird – die nächsten fünf Jahrzehnte werden Maeve und Danny kämpfen, diese Erfahrung zu überwinden und das Geheimnis um ihre leibliche Mutter zu lüften. Ein großes amerikanisches Familienepos, das mit Elementen aus Märchen und psychologischem Roman spielt.

Auch Benedict Wells schreibt in “Vom Ende der Einsamkeit” über das Schicksal von Geschwistern: Im Kindesalter verlieren Jules, Liz und Marty ihre Eltern bei einem Autounfall. Jede Figur versucht auf ihre Weise, den Verlust zu überwinden, und Jules findet emotionale Zuflucht bei seiner geheimnisvollen Mitschülerin Alva. Der eindringliche, intensive und melancholische Roman wurde mit dem Literaturpreis der Europäischen Union ausgezeichnet.

Zu guter Letzt wenden wir uns Ulla Lenzes “Der Empfänger” zu: Der deutsche Auswanderer und Amateur-Funker Josef Klein wird während des Zweiten Weltkriegs in den USA vom Auslandsgeheimdienst der Nazis angeheuert, während sein Bruder Carl den Krieg im Rheinland erlebt. Passiv und naiv gerät Josef von einem moralischen Desaster ins nächste, ohne dass er für seine Entscheidungen Verantwortung übernimmt. Ein Roman voller enigmatischer Charaktere, der nicht recht in Gang kommen will.

Abonnieren: Spotify | iTunes | Android | RSS

Timecodes:

00:00:00 - Vorgeplänkel: Literaturkritik
00:15:12 - "Das Holländerhaus" von Ann Patchett
00:28:50 - "Vom Ende der Einsamkeit" von Benedict Wells
00:41:47 - "Der Empfänger" von Ulla Lenze

 

Buch-Infos:

Titel: Das Holländerhaus
Autor: Ann Patchett
Übersetzung: Ulrike Thiesmeyer
Verlag: Berlin (2020)
Preis (Buch/eBook): 22,00 € / 17,99 €
Länge: 400 Seiten
Genre: Familie, Gesellschaftskritik
Form: Hardcover
ISBN: 978-3827014177
Links: Verlag | LChoice (Affiliate)


Titel: Vom Ende der Einsamkeit
Autor: Benedict Wells
Verlag: Diogenes (2016)
Preis (Buch/eBook): 13,00 € / 10,99 €
Länge: 368 Seiten
Genre: Verlust, Familienportrait
Form: Taschenbuch
ISBN: 978-3257244441
Links: Verlag | LChoice (Affiliate)


Titel: Der Empfänger
Autor: Ulla Lenze
Verlag: Klett-Cotta (2020)
Preis (Buch/eBook): 22,00 € / 17,99 €
Länge: 302 Seiten
Genre: Verantwortung, Familie
Form: Hardcover
ISBN: 978-3608964639
Links: Verlag | LChoice (Affiliate)

 

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.