Interview: Timon Karl Kaleyta

Er ist ein echter Renaissance-Mann: Romanautor, Drehbuchschreiber, Journalist, Forschungsinstitutsgründer, Musiker und lebendes Gesamtkunstwerk Timon Karl Kaleyta! Sein Debüt “Die Geschichte eines einfachen Mannes” haben wir in Folge 151 hart gefeiert, beim diesjährigen Bachmannwettbewerb war er einer unserer Favoriten (und hat dann auch den 3sat-Preis gewonnen).

Im Interview haben wir Timon zu seinem Schelmenroman, der verdächtige Parallelen zu seinem eigenen Leben aufweist, ausgefragt, außerdem ging es natürlich um den Bachmannpreis, die tiefschürfende Lyrik seiner Band “Susanne Blech”, seine, ähem, Forschungstätigkeit beim Institut für Zeitgenossenschaft, und seine Arbeit mit Christian Ulmen. Warum Timons Eltern Kummer gewohnt sind, ob er ein Fanboy von Christian Kracht ist und warum Lügen das Leben einfach interessanter macht, das erfahrt Ihr in unserem Gespräch!

Copyright Foto: Doro Zinn

Abonnieren: Spotify | iTunes | Android | RSS

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.