Folge 94: Task Force

Corona beutelt die Kreativbranche – was können wir Leserinnen und Leser tun, um zu helfen, und wie deckt man sich am besten mit Lesestoff ein? Das ist unser Thema im Vorgeplänkel. Gerade lokale, mittelständische Buchhandlungen sind von den Einnahmeausfällen betroffen, also unterstützt die Literatur-Dealer in Eurem Viertel – viele bieten nun Lieferdienste und ähnliches an, um die nach Geschichten gierende Kundschaft mit Büchern zu versorgen. Von all den Absagen und dem damit verbundenen Reichweitenverlust sind vor allem Debüt-Autoren betroffen, also denkt an Werke von Debütantinnen und Debütanten! Auch in dieser Folge gibt’s heute drei Erstlingswerke auf die Ohren:

Oyinkan Braithwaite, eine junge Autorin aus Nigeria, wurde mit ihrer feministischen Thriller-Groteske “Meine Schwester, die Serienmörderin” gleich mal für den Booker Preis nominiert. Darin geht es um die mörderischen Abenteuer zweier ungleicher Schwestern in Lagos – ein tarantino-esker Spaß, der aber mit jeder Seite düsterere Untertöne offenbart: Trauma, Frauenhass und Gender-Stereotype sind zentrale Themen dieses ungewöhnlichen Familienromans.

Ta-Nehisi Coates gehört zu den wichtigsten Intellektuellen der USA, seine Essay-Bände setzen Maßstäbe. Nun hat er seinen ersten Roman veröffentlicht: In “Der Wassertänzer” diskutiert er die Auswirkungen der Sklaverei auf schwarze Familien. Der Gesellschafts- und Abenteuerroman beginnt im amerikanischen Süden vor dem Bürgerkrieg und wir begleiten Hiram, den Sohn einer Sklavin und eines Plantagenbesitzers, der entdeckt, dass er magische Fähigkeiten besitzt.

Auch die südkoreanisch-amerikanische Autorin Angie Kim mischt in ihrem Debüt munter Genres: “Miracle Creek” ist Thriller, Gerichtsdrama und Gesellschaftsroman. Die Geschichte beginnt mit einem Feuer in einer Kammer für medizinische Sauerstoff-Therapie und die Frage, wer für den Brand verantwortlich ist, treibt den Text voran. Kim entwickelt verschiedene Erzählstränge, indem sie nach und nach die Figuren – von koreanischen Einwanderern bis zu den Familien körperlich und geistig eingeschränkter Kinder – vorstellt und ihre Motivationen offenlegt.

Abonnieren: Spotify | iTunes | Android | RSS

Timecodes:

00:00:00 - Vorgeplänkel: Lockdown-Literatur
00:08:52 - "Meine Schwester, die Serienmörderin" von Oyinkan Braithwaite
00:23:24 - "Der Wassertänzer" von Ta-Nehisi Coates
00:41:22 - "Miracle Creek" von Angie Kim

 

Buch-Infos:

Titel: Meine Schwester, die Serienmörderin
Autorin: Oyinkan Braithwaite
Übersetzung: Yasemin Dinçer
Verlag: Blumenbar (2020)
Preis (Buch/eBook): 20,00 € / 14,99 €
Länge: 240 Seiten
Genre: Thriller, Gesellschaftsroman
Form: Hardcover
ISBN: 978-3351050740
Links: VerlagLChoice (Affiliate)


Titel: Der Wassertänzer
Autor: Ta-Nehisi Coates
Übersetzung: Bernhard Robben
Verlag: Blessing (2020)
Preis (Buch/eBook): 24,00 € / 18,99 €
Länge: 554 Seiten
Genre: Coming-of-Age, Sklaverei
Form: Hardcover
ISBN: 978-3896676580
Links: VerlagLChoice (Affiliate)


Titel: Miracle Creek
Autorin: Angie Kim
Übersetzung: Marieke Heimburger
Verlag: hanserblau (2020)
Preis (Buch/eBook): 22,00 € / 8,99 €
Länge: 512 Seiten
Genre: Thriller, Ausgrenzung
Form: Hardcover
ISBN: 978-3446266308
Links: Verlag | LChoice (Affiliate)

 

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.