Folge 113: Nimm das, Adorno!

Vor unseren Besprechungen haben wir schon im Vorgeplänkel reichlich Lesetipps im Gepäck: Die Longlist für den Booker Prize ist da! Wir begutachten die 13 Titel, die es geschafft haben, und stellen einige der Bücher genauer vor. Dann wenden wir uns dem Thema “Donald Trump” zu und geben Tipps, welche Bücher sich lohnen, um zur US-Wahl im November gut informiert zu sein.

Auch in “Sh*tshow” von Richard Russo bestimmt der 45. Präsident der USA die Narrative, zumindest indirekt. Denn seine Wahl im November 2016 wirbelt das Weltbild des Protagonisten David und seiner Frau Ellie komplett durcheinander. Den liberalen, pensionierten Akademikern wird nicht nur ihre Heimat fremd. Der Vertrauensverlust wirkt sich auf ihre gesamte Umgebung aus – erst recht, als Unbekannte Fäkalien im Whirlpool hinterlassen. Russo hat eine kurze, böse Parabel auf das Amerika unter Trump geschrieben, die von starken Metaphern lebt, am Ende aber ziemlich seicht ausläuft.

Mystisch und episch kommt “CoDex 1962” von Sjón daher. Der isländische Erzähler spielt in seiner fulminanten Trilogie mit Genrekonventionen und interpretiert “Liebe”, “Krimi” und “Science Fiction” auf ganz neue Art. Im Mittelpunkt stehen Leo Löwe und sein Sohn Jósef, ein Golem und Erzähler der Geschichte – die mit der “Entstehung” von Joseph aus einem Klumpen Ton beginnt und mit seinem Leben in Island endet. Dazwischen gibt es nicht nur interessante Figuren zu entdecken, sondern auch aktuelle Themen, die Sjón gekonnt in seine faszinierende Erzählung mit einwebt.

Zum Abschied gibt’s heute einen ewigen Junggesellen: Nishino kann sich über mangelnde Liebschaften nicht beklagen, aber von Dauer sind seine Beziehungen nie. Woran liegt’s? In “Die zehn Lieben des Nishino” lässt Hiromi Kawakami die jeweils Verflossenen zu Wort kommen und ihre Sicht der Dinge schildern. Ob Affäre, feste Beziehung oder die erste Liebe überhaupt – narrativ und sprachlich sehr ansprechend entwirft die Autorin ein emotionales, teils herzzerreißendes Porträt über ihren Protagonisten und die Beziehungen von Männern und Frauen.

Abonnieren: Spotify | iTunes | Android | RSS

Timecodes:

00:00:00 - Vorgeplänkel: Booker Longlist / Trump Bücher
00:23:50 - "Sh*tshow" von Richard Russo
00:37:43 - "Codex 1962" von Sjón
00:54:18 - "Die zehn Lieben des Nishino" von Hiromi Kawakami

 

Buch-Infos:

Titel: Sh*tshow
Autor: Richard Russo
Übersetzung: Monika Köpfer
Verlag: Dumont (2020)
Preis (Buch/eBook): 10,00 € / 4,99 €
Länge: 80 Seiten
Genre: US-Wahlkampf, Gesellschaft
Form: Hardcover
ISBN: 978-3832181444
Links: Verlag | LChoice (Affiliate)


Titel: Codex 1962
Autor: Sjón
Übersetzung: Betty Wahl
Verlag: Fischer (2020)
Preis (Buch/eBook): 32,00 € / 27,99 €
Länge: 640 Seiten
Genre: Liebesgeschichte, Krimi, Sci-Fi
Form: Hardcover
ISBN: 978-3103973419
Links: Verlag | LChoice (Affiliate)


Titel: Die zehn Lieben des Nishino
Autor: Hiromi Kawakami
Übersetzung: Ursula Gräfe
Verlag: Hanser (2019)
Preis (Buch/eBook): 20,00 € / 15,99 €
Länge: 192 Seiten
Genre: Beziehungen, Gesellschaft
Form: Hardcover
ISBN: 978-3446261693
Links: Verlag | LChoice (Affiliate)


Bücher, die außerdem angesprochen wurden:

• Booker-Longlist: Link zu der Liste

• David Cay Johnston: Die Akte Trump (Ecowin, 2016) & Trump im Amt (Ecowin, 2018)
• Michael Wolff: Feuer und Zorn (Rowohlt, 2018)
• Mary L. Trump: Zu viel und nie genug (Heyne Verlag, ab 12.08.2020)
• Anonymous: Warnung aus dem Weißen Haus (Quadriga, 2019)
• Stephanie Winston Wolkoff: Melania and Me (Gallery Books, englisch ab 01.09.2020)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.